Flavia Luz​

Photo credit: Ajantha Abey

Flavia Luz, also known as the Honey Badger, tackles all problems as ferociously as opponents twice her weight. With an open ear for everyone and a hug that could calm a storm at sea, she is liked by everyone, representing the ducttape that holds the different teams together. Her relentless effort on and off the pitch as well as her willingness to put herself in harm’s way set an example for the whole community.

As a coach and natural leader, she inspires the respect, trust and loyalty of people ten years her elder. Although or perhaps because she never wanted to coach, she speaks to and for all members of her team equally and always leads by example. Known for her jersey and logo designs (eg. the Basel Basiliks jersey, Turicum Thunderbird Hoodie) as well as her PR work (e.g. the design of many many social media posts for the SQV) inside and outside of Switzerland, she also acts as photographer, capturing the magic of quidditch tournaments wherever she goes.  

Never thinking of herself she leaves no opponent standing on pitch and no problem unsolved off pitch.


Flavia Luz, auch bekannt als Honey Badger, packt alle Probleme so fest an, wie Gegner die zweimal so viel wiegen wie sie. Mit einem offenen Ohr für jeden und einer Umarmung, die einen Sturm auf See beruhigen könnte, mag sie (fast) jeder.

So stellt sie das Ducttape dar, dass die verschiedenen Teams zusammenhält. Ihre unnachgiebige Anstrengung auf und neben dem Feld sowie ihr Wille selbst durchs Feuer zu gehen sind ein Beispiel für die ganze Community. Als Coach und geborene Anführerin, hat sie den Respekt, Vertrauen und Loyalität von Personen die zehn Jahre älter sind.  Obwohl oder vielleicht weil sie nie coachen wollte, spricht sie zu und für alle Mitglieder ihres Teams gleich und geht immer mit gutem Beispiel voran.

Bekannt für ihre Trikot (z.B. das Basel Basiliks Jersey, Turicum Thunderbird Hoodie) und Logo Designs sowie ihre PR Arbeit (z.B. das Design von vielen vielen SQV posts) innerhalb und ausserhalb der Schweiz, fungiert sie auch als Fotografin, um die Magie von Quidditch Turnieren einzufangen, wo auch immer sie sich aufhält. Nie an sich selbst denkend, lässt sie keinen Gegner auf dem Feld stehen und kein Problem neben dem Feld ungelöst.

Leave a Reply