Dany Hermel

Photo credit: Annette Hermel

When 27-year-old Dany Hermel discovered the first three Harry Potter books, a new world opened up. She couldn’t have possibly known how it would influence her life. In the following 20 years, she built herself a School of Wizardry and Witchcraft, where both children and adults come once a month to brew potions, create custom wands and stroll in the mysterious woods. Meeting Muggle Quidditch in 2017 was love on first sight. She supported the Swiss teams with catering for the Swiss Quidditch Championship, infrastructure, logistics, donations, sponsoring, a lot of cheering (especially with traditional Swiss cow bells) and founding the first swiss Kidditch Team (Youth Team).

Dany Hermel is a generous, determined, glorious Team Mom. She inspired us to create the yearly “Hermel Award”, a special honor for the supporting and advancement of Quidditch in Switzerland.

Swiss Quidditch without Dany Hermel is just as imaginable as Quidditch without brooms – theoretically possible, but practically pointless.


Als die 27 jährige Dany Hermel die ersten drei Harry Potter Bücher für sich entdeckte ahnte Sie nicht was für eine Wende ihr Leben nehmen wird. In den darauffolgenden zwanzig Jahren baute Sie sich eine Schule für Hexerei und Zauberei, wo Kinder einmal im Monat Zaubertränke brauen, Zauberstäbe erschaffen und im geheimnisvollen Wald abenteuerliche Spaziergänge erlebten. Als Sie 2017 auf Muggle Quidditch stiess war es Liebe auf den ersten Blick. Seit dem unterstützte Sie Schweizer Teams mit Verpflegung, Infrastruktur, Logistik, Spenden, Sponsoring, sehr viel Anfeuerung (ua. mit Schweizer Kuhglocken)  und seit neuestem auch mit der Gründung des ersten Schweizer Kidditch Teams.

Dany Hermel ist eine grosszügige, willensstarke, positiv strahlende Team Mom. Sie inspirierte uns dazu seit 2019 jährlich den “Hermel Preis” zu verleihen, eine besondere Auszeichnung für die Förderung und Unterstützung von Quidditch in der Schweiz.

Schweizer Quidditch ohne Dany Hermel ist genauso vorstellbar wie Quidditch ohne Besen – theoretisch möglich, aber praktisch sinnlos.

Leave a Reply