Alexander Wyss

Photo credit: Samson Rentsch

Alex started playing quidditch in March 2018, for Hippobogalatus, and since then he has gradually been sucked into the quidditch community – become an important member of it.

When he transferred to Basel Basilisks, he quickly became captain of the team and later took up the position of treasurer. On top of that, he is always willing to step up as a coach when needed and rarely (read as never) misses training, which we are very happy for, as he takes care of training gear and is usually the one who carries it to the fields. On that note, he is also the most precise Basilisks to set up the field.

But even bigger than his commitment to the Basel team is his dedication for quidditch on a national level. He was quick in helping out setting up a last-minute-livestream for last year’s Swiss Quidditch Championship tournament (SQM) and is also in charge of it this year. He is also responsible for gameplay for the SQM and part of the SQA gameplay committee.

He pushed for the national team to get it’s own gear and organised a joint training gear order for several swiss clubs. He has travelled to other team’s practice to share his knowledge on seeking and snitching and made it his personal mission to improve snitching in switzerland. Having played different sports for years, he has a lot of knowledge regarding training structures and a good eye for tactics and strategy in general. This shows especially in his position as part of the national coaching team, where he never stops putting in efforts to develop strategies and new drills fitting to the needs of the national team.

So thank you Alex for your hard work!


Alex hat im März 2018 direkt mit einem Ligaspiel für die gemischte Mannschaft Hippobogalatus angefangen Quidditch zu spielen. Seit da wurde er graduell immer mehr und mehr in die Quidditch Community hinein gesogen und ist ein wichtiges Mitglied für unsere Community geworden.

Als er zu den Basel Basiliks transferierte, wurde er auch schon bald Captain und nahm die Tätigkeit als Kassier auf. Hinzukommend hilft er wenn immer nötig als Coach aus und verpasst selten (sprich nie) das Training, wofür wir wirklich sehr dankbar sind, da er jeweils das Trainingsmaterial zum Feld transportiert und aufstellt. Wenn wir schon bei dem Thema sind; er ist auch der Genaueste im aufstellen des Pitches.

Aber noch grösser als sein Einsatz für das Basler Team ist sein Engagement für Quidditch auf nationalem Level. Letztes Jahr organisierte er sehr spontan und kurzfristig den Live-Stream für die Schweizer Quidditch Meisterschaft (SQM) – und bereitet diesen auch für dieses Jahr vor. Er ist zudem verantwortlich für das Gameplay für die diesjährige SQM und hilft im Gameplay Komitee (Liga) des SQV aus.

Er setzte sich dafür ein, dass das Nationale Quidditch Team sein eigenes Trainingsmaterial erhält und organisierte eine Materialbestellung für alle Schweizer Teams. Er reiste queer durch die Schweiz zu all den verschiedenen Teams um mit ihnen Snitching und Seeking zu trainieren, da er es sich zu seiner persönlichen Mission gemacht hat, das Snitching Level in der Schweiz zu verbessern.

Da er viele verschiedene Sportarten über die Jahre gespielt hat, kennt er sich besonders gut mit Trainings Strukturen aus und hat generell ein gutes Auge für Taktik und Strategie. Das zeigt sich besonders in seiner Position als Coach für das Nationale Team, für welches er ständig neue Strategien und Drills erarbeitet.

Vielen Dank für all deine harte Arbeit, Alex!

Leave a Reply